Let's go...

Los gehts. 

Der Roadtrip ins Ungewisse, eine Reise zur Selbstfindung sowie der Ausbruch aus der gewohnten Comfort-Zone.

Die Story

Wie viele schon wissen, planten wir seit Monaten einen längeren Ausstieg und wollten einen Traum wahr werden lassen, die Atlantik Tour mit Stulle, dem türkisen, allzeitbereiten VW-T3 Westfalia Camper.

 

Wir, Marc und Jenn (beide 28 Jahre), beide derweil noch wohnhaft in Hamburg wollten unsere Flügel ein wenig mehr ausbreiten und planten unsere Reise in die Freiheit. Wir lernten uns im Juli 2016 kennen und spielen seitdem mit diesem Roadtrip Gedanken.

 

'Und wie heißt es so schön, lebe deine Träume und träume nicht dein Leben.'

 

Planung bedeutet, dass wir jegliche Vorbereitungen am Bulli schon Monate im Voraus begannen. Da Marc noch 9 to 5 arbeiten ging, hieß es nach Feierabend bis in die Nacht: Garage zu, Licht an und Werkeln.

 

Marc hat schon sehr lange die Passion für sich entdeckt, denn Stulle hat er als alten Bundeswehrbus vor knapp 7 Jahren bei einer Versteigerung erhascht und widmet seither viele Stunden seiner Freizeit sowie lange Nächte seinem stetigen Begleiter.

Warum Stulle? Er ist eben ein buttriger Hamburger, deshalb!

 

Marc ist passionierter Fotograf, hat ein besonderes Auge fürs Detail, schraubt natürlich gerne am Bulli herum und war bis vor Kurzem noch in der IT-Branche tätig. Doch diese Schreibtisch Arbeit all day long wars dann doch nicht, oder sagen wir, erst mal wird eine unbestimmte Pause eingelegt.

Ich habe lange als Fitnesstrainerin gearbeitet und bin dann längere Zeit auf Reise gegangen, wobei ich das Kiten für mich entdeckte und ich die Kitelehrer Ausbildung letztendlich in Ägypten abschloss. Ich kam zufällig nach Hamburg und wie es das Schicksal wollte, lernten sich zwei Chaoten kennen und lieben.

 

Uns verbinden viele Dinge, ganz weit vorne die Liebe zum Meer, im Allgemeinen die Natur und ihre vielen Facetten, die Freiheit einfach loszufahren, das Kitesurfen/ Wellenreiten,  die Sonne und die wunderschönen Farben die an den Himmel gezaubert werden, wenn sie auf- oder untergeht. Wir sind gerne unterwegs, erleben neue Dinge und erfreuen uns neuen positiven Menschen zu begegnen und die Zeit die wir haben

 

- denn Zeit ist kostbar – mit anderen zu teilen, zu geben und vor allem Spaß zu haben.

 

Achso, da ist ja noch jemand mit an Board: unser kleiner Sprössling Paco, geboren im April und vor Kurzem ein Teil unserer Strand Familie.

 

Nun, das war ein kleiner Einblick in die Vorgeschichte zu dieser Idee.

Jetzt geht es los und wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen, das einzige was noch wichtig ist und was wir an jeden von euch weitergeben möchten ist, dass man einfach machen muss, das was man will. Probiert es aus, lebt eure Fantasien denn auch aus diesen kann ein neues, vielleicht viel bedeutenderes Leben werden, als ihr es euch je erträumt habt. Wir sagen uns immer wieder, zurück kommen ist nicht schwer, aber loslassen von alten Gewohnheiten und einfach anzufangen auch nicht, man muss nur daran festhalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0